Wenn ein Gast Symptome kompatibel mit der Infektion von Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) hat (plötzlicher Beginn der Krankheit mit mindestens einen von den unter-erwähnten Symptome: Husten, Fieber , Atembeschwerden), werden folgende Schritte durchgeführt:

  1. Der Arzt mit dem der Campingplatz zusammenarbeitet, wird zu Hilfe gerufen.
  2. Wenn der Patient eine Eilbedürftigkeit zur ärztlichen Behandlung braucht, ein seriöses klinisches Bild hat, dann wird er zur vertrauten Gesundheitsstation als ein verdächtigter Vorfall der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) überführt. Im Falle , wo es keine Möglichkeit zum Management des Vorfalles der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) von der Gesundheitsinfrastruktur der Region gibt, soll es eine Vorsorge zum Transport des Patienten (Nationale Zentrum Frühe Hilfen EKAV, schiffbarer Krankenwagen, Lufttransport) an der näheste Gesundheitsstation geben, wo sie es verwalten kann.
  3. Wenn der Patient ein mildes klinisches Bild hat, wird vom Arzt eine Probe zur laboratorischen Bestätigung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) erhalten.
  4. Sofern der Vorfall als wahrscheinliche Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) vom untersuchten Arzt bewertet wird, setzt sich der Gesundheitsverantwortliche des Campingplatzes direkt im Kontakt mit EODY unter der Tel. 210 5212054 oder unter der 1135 (24 Stunden) zur Erklärung des verdächtigten Vorfalles der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) und Anleitung zu dessen Bekämpfung.
  5. Der Patient mit mildem klinischem Bild bleibt im Campingplatzmittel bis zur Bekanntmachung der Ergebnisse der laboratorischen Probe. Im Falle, wo er nicht in einem Wohnwagen oder Wohnmobil wohnt, aber in einem Zelt, wird er in einem speziellen Zimmer zur vorläufigen Isolation des Campingplatzes überführt.
  6. Während des oben-erwähnten Wartens, wird der Eintritt des Personals im Campingplatzmittel des Patienten vermeidet, wenn es keinem wichtigen Grund gibt. Falls es nötig ist, ein Mitglied des Personals der Unterkunft wir empfohlen sich ausschließlich mit dem wahrscheinlichem Fall zu beschäftigen.
  7. Es soll obligatorische Verwendung der chirurgischen Maske, Schutzbrillen, Schutzschuhe, wasserdichte Schürze mit langen Ärmeln und Handschuhen gemacht werden, von jede Person die im Raum der vorläufigen Isolation eintritt (die verwendete Schutzausrüstung soll in eine Tüte weggeworfen werden und auf keinem Fall wiederverwendet werden, weil nach dem Wegwerfen der Schutzausrüstung sollen Hände mit Wasser und Seife gutgewaschen werden).
  8. Lüftung des Raumes der vorläufigen Isolation , Sauberkeit und Desinfektion der Flächen und der Gegenständen nach der Entfernung des Patienten mit Bleichmittel – Lösung von 0,1% (4 Dessertlöffeln des Bleichmittels mit einem Gehalt von 5% pro 1 Liter Wasser ) oder Äthylalkohol 70% mit Kontaktzeit 10 Minuten oder mit einem anderen Desinfektionsmittel mit erwiesenen virustöteten Wirkung (die Sauberkeitsmaterialien sollen oder weggeworfen werden oder in eine Temperatur von 90 Grad gewaschen werden, bevor Sie wieder verwendet werden sollen, lieber Einwegmaterialien).
  9. Bezug auf der zuständigen Gesundheitsbehörde aller Kontakten des Patienten mit Anfang zwei Tagen vor das Auftreten der Symptome.
  10. Die Kontaktdaten des EKAV , die Kontaktdaten der Gesundheitsstruktur , wo sich der verdächtigte Fall überführen soll und die Kontaktdaten der Gesundheitsbehörde indem sich der Campingplatz gehört sind:
    - EKAV –Nationale Zentrum Frühe Hilfe von Igoumenitsa Tel. : 26640 29089 oder 166
    - Abteilung für Dringende Vorfälle (TEP Allgemeines Krankenhaus von Filiates ) oder Universitäts- krankenhaus von Ioannina
    - Abteilung für Umwelthygiene und Gesundheitskontrolle , Regionale Einheit von Thesprotia
  11. Falls ein Fall der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bestätigt wird, dann wird er in einem speziellen Hotel – Quarantäne überführt und danach zu einer Gesundheitsstation, die zu den Patienten mit der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) Gastfreundschaft leistet, falls die ärztliche Behandlung brauchen. Falls kein Fall der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bestätigt wird, wird er im Raum des Campingplatzes mit der Anleitung des behandelnden Arztes bekämpft.
  12. Der Patient wird mit einer einfachen, chirurgischen Maske und in einem privaten Transportmittel überführt.
  13. Falls es einen Begleiter des Patienten gibt, der sich mit ihr bleiben wünscht um sie zu pflegen (z.B Ehemann) , soll der Begleiter eine einfache, chirurgische Maske haben und ihn soll empfohlen werden jedes Mal seine Hände zu waschen, wenn er sich im Kontakt mit Sekretionen des Patienten setzt (z.B Speichel ) und auf jeden Fall bevor der Begleiter sein Gesicht anfasst oder isst oder trinkt.
  14. Die Kontaktdaten des Verwandten des Patienten sollen immer erfasst werden, im Falle eine Zustimmung für Eingriffe benötigt wird, wo der Patient nicht kommunizieren kann.
  15. Die verwendete Schutzausrüstung (einfache, chirurgische Maske, (=Einwegmaterial) , Handschuhe) soll in einer Mülltonne weggeworfen werden und auf keinem Fall wiederverwendet werden.
  16. Nach dem Wegwerfen der Schutzausrüstung sollen die Hände gut mit Wasser und Seife gewaschen werden. Es wird betont, dass die Verwendung von Handschuhen nicht das Waschen der Hände ersetzt , das das wichtigste Vorbeugungsmittel ist.
  17. Verantwortliche der Anwendung des Planes zum Management des Verdächtigen Falls der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) des Campingplatzes wird Georgios Theodoridis, der Besitzer des Campingplatzes sein.
  18. Die Vorfälle und die Maßnahmen, die durchgeführt worden sind, sind im Ereignisbuch der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) erfasst.